Skip to main content

Amazon

Bei Trekkingtouren begeben Sie sich häufig durch Gebiete, in denen es oft regnet und in denen niedrige Nachttemperaturen herrschen. Trekking Schlafsäcke sind dafür der perfekte Begleiter, doch anders als die Expeditionsschlafsäcke sind sie nicht für derart niedrige Temperaturen ausgelegt. Auch Trekkingschlafsäcke können bei sehr niedrigen Temperaturen verwendet werden, doch eignen sie sich nicht für Temperaturen niedriger als minus 20 Grad. Trekking Schlafsäcke müssen vor Kälte und vor Feuchtigkeit schützen, Sie finden Trekkingschlafsack Modelle als Daunenschlafsäcke und als Kunstfaserschlafsäcke. Möchten Sie Trekking Schlafsäcke kaufen, kann Ihnen der Trekking Schlafsäcke Test helfen, er informiert über die Eigenschaften der verschiedenen Schlafsäcke.

Die wesentlichen Eigenschaften von Trekking Schlafsäcken

Ein Trekking Schlafsack stellt keine separate Form eines Schlafsacks dar, es handelt sich dabei um einen normalen Schlafsack, der so hochwertig verarbeitet ist, dass er sich auch für Trekkingtouren eignet und niedrigen Temperaturen trotzt. Die besten Eigenschaften bietet ein Mumienschlafsack, da er eng am Körper anliegt und die Wärmeverluste nur sehr gering sind. Möchten Sie einen Trekkingschlafsack online kaufen, sollten Sie auf besondere Eigenschaften achten, die diesen Schlafsack erst zu einem Trekking Schlafsack machen:

  • gute Wärmeisolierung
  • geringes Gewicht
  • niedriges Packmaß
  • gute Verarbeitung

Trekking Schlafsäcke finden Sie teilweise auch als Eiform-Schlafsäcke, sie sind den Mumienschlafsäcken sehr ähnlich, doch bieten sie mehr Bewegungsfreiheit zu Lasten der Wärmeisolierung. Da der Eiform-Schlafsack nicht so nahe wie der Mumienschlafsack am Körper anliegt, geht mehr Wärme verloren. Die Wärmeeigenschaften unterscheiden sich bei den Daunenschlafsäcken und den Kunstfaserschlafsäcken. Ein geringes Packmaß und ein geringes Gewicht sind wichtig, damit der Schlafsack im Gepäck nur wenig Platz wegnimmt und auf langen Touren nicht durch ein hohes Gewicht belastet. Da der Trekkingschlafsack bei den Touren oft Feuchtigkeit und unebenem Untergrund ausgesetzt ist, kommt es darauf an, dass er strapazierfähig ist.

Die Wahl der richtigen Form

Um eine gute Wärmeisolierung zu erzielen, kommt es auf die Wahl der richtigen Form an. Die besten Wärmeeigenschaften bietet ein Mumienschlafsack, der nur eng am Körper anliegt und auch im Fußbereich eng ist. Er bietet zwar weniger Bewegungsfreiheit als der Eiform-Schlafsack, doch ist der Wärmeverlust am geringsten. Mumienschlafsäcke können bis oben geschlossen werden, häufig verfügen sie über einen Kordelzug am Kopf, damit nur ein kleiner Teil Ihres Gesichts frei ist. Damit der Mumienschlafsack tatsächlich die richtigen Isoliereigenschaften bieten kann, ist es wichtig, dass er in der Größe zu Ihnen passt. Er sollte möglichst nur 5 bis 10 cm länger sein als Sie selbst, um die Wärmeverluste so gering wie möglich zu halten. Beim Kauf sollten Sie auch auf die Temperaturangaben achten, hier spielt die Komforttemperatur eine wichtige Rolle. Es handelt sich dabei um die Temperatur, bei der eine Frau im Alter von 25 Jahren, mit einer Körpergröße von 1,60 m und einem Körpergewicht von 60 kg noch bequem schlafen kann, ohne dass sie friert. Der Trekking Schlafsäcke Test informiert über Trekkingschlafsäcke als Mumienschlafsäcke und hilft Ihnen, den Schlafsack zu finden, der für Ihren Einsatzbereich die besten Eigenschaften bietet.

Eine Alternative zum Trekkingschlafsack als Mumienschlafsack kann der Eiform-Schlafsack sein; er bietet mehr Bewegungsfreiheit im Bein- und Fußbereich, doch geht dabei mehr Wärme verloren. Auch hier kann Ihnen der Trekking Schlafsäcke Vergleich helfen, die richtigen Trekking Schlafsäcke Modelle zu finden.

Die Wahl des richtigen Materials

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf eines Trekking Schlafsacks ist die Wahl des richtigen Materials. Trekking Schlafsäcke finden Sie als Daunenschlafsäcke und als Kunstfaserschlafsäcke. Daunenschlafsäcke sind in der Regel teurer als Kunstfaserschlafsäcke, doch bieten sie bessere Isoliereigenschaften, sie können teilweise für Temperaturen bis minus 20 Grad verwendet werden. Kunstfaserschlafsäcke bieten nicht so gute Wärmeeigenschaften, doch haben sie auch ihre Vorteile, denn sie schützen besser vor Nässe. Daunen können sich schnell vollsaugen, sie lassen sich am Morgen schlechter trocknen als Kunstfaserschlafsäcke. Führt Ihre Trekkingtour durch Gebiete, in denen es kalt, aber trocken ist, dann sollten Sie sich für einen Daunenschlafsack entscheiden. Übernachten Sie im Zelt, sind Sie vor Feuchtigkeit gut geschützt, der Daunenschlafsack ist die richtige Wahl. Es kommt nicht nur darauf an, dass es sich um einen Daunenschlafsack handelt, sondern auch darauf, um welche Daunen es sich handelt. Gänsedaunen verfügen über die besten Eigenschaften, da sie leicht sind.

Anders sieht es in feuchten Gebieten aus, in denen es nicht so extrem kalt ist. Da die Daunen schnell mit Feuchtigkeit vollgesaugt sind und unter der Nässe leiden, sollten Sie sich für einen Kunstfaserschlafsack entscheiden. Er schützt besser vor Feuchtigkeit und lässt sich am Morgen besser trocknen. Auch hier finden Sie einige Schlafsäcke, die bei Temperaturen bis minus 10 Grad oder minus 15 Grad verwendet werden können. Der Kunstfaserschlafsack sollte auch noch bei Feuchtigkeit gute Isoliereigenschaften bieten.

Neben der Füllung kommt es, wenn Sie Trekking Schlafsäcke kaufen möchten, auch auf das Außenmaterial an. Häufig ist das Außenmaterial Polyester, da es gute Isoliereigenschaften bietet, pflegeleicht ist und vor Feuchtigkeit schützt. Polyester lässt sich leicht reinigen. Das Innenmaterial des Trekking Schlafsacks sollte Baumwolle sein, sie ist angenehm am Körper und kann den Schweiß gut aufnehmen. Zusätzlich sollten Sie ein Inlett verwenden, das aus Baumwolle besteht; es schützt den Schlafsack vor Verschmutzungen.

Die Ausstattung von Trekking Schlafsäcken

Möchten Sie Trekking Schlafsäcke online kaufen, sollten Sie auf die Ausstattung achten; der Trekking Schlafsäcke Vergleich informiert darüber. Der Schlafsack sollte über einen leichtgängigen Reißverschluss verfügen, der sich von innen öffnen und schließen lässt. Um die Wärmeverluste nur gering zu halten, sollten die Zähne des Reißverschlusses nur möglichst klein sein. Der Reißverschluss sollte mit Kältebrücken ausgestattet sein. Zusätzlichen Komfort und Schutz vor Kälte bietet ein Wärmekragen. Einige Trekkingschlafsäcke sind mit einer kleinen Innentasche ausgestattet, in der Sie Ihre Wertsachen verstauen können. Sie erhalten Trekking Schlafsäcke günstig, die sich durch eine gute Ausstattung auszeichnen.

Fazit zu Trekking Schlafsäcken

Der Trekking Schlafsack ist auf niedrige Temperaturen ausgelegt, teilweise kann er bei Temperaturen bis zu minus 20 Grad verwendet werden. Beim Kauf sollten Sie auf die Wärmeangaben achten, ebenso kommt es darauf an, dass der Schlafsack nicht viel länger als Sie selbst ist. Die besten Isoliereigenschaften bieten Mumienschlafsäcke; der Wärmeverlust ist nur gering, da sie eng am Körper anliegen. Eiförmige Schlafsäcke bieten zwar mehr Bewegungsfreiheit, aber die Wärmeeigenschaften sind nicht so gut. Die Wahl der Füllung spielt eine wichtige Rolle; Daunenschlafsäcke bieten die besten Eigenschaften bei extremen Temperaturen, doch sind sie nicht für feuchte Gebiete geeignet, da sie sich schnell vollsaugen können. Kunstfaserschlafsäcke bieten zwar nicht so gute Wärmeeigenschaften, allerdings schützen sie besser vor Feuchtigkeit und trocknen schneller. Suchen Sie Trekking Schlafsäcke günstig, hilft Ihnen der Trekking Schlafsäcke Vergleich.