Skip to main content

Amazon

Einsatzbereiche verschiedener Schlafsäcke

Für Übernachtungen im Freien sind Schlafsäcke unerlässlich, sie werden in verschiedenen Varianten und für viele Zwecke angeboten. Schlafsäcke sind für verschiedene Temperaturbereiche verfügbar; für extreme Temperaturen im Winter finden Sie ebenso den richtigen Schlafsack wie für das Sommercamping. Schlafsäcke werden nicht nur zum Zelten und zum Trekking verwendet, sondern auch in der Hütte und in der Jugendherberge kommen Schlafsäcke zum Einsatz. Möchten Sie einen Schlafsack kaufen, sollten Sie ihn nach Einsatzbereich auswählen.

Für jeden Einsatzbereich der richtige Schlafsack

Jeder Schlafsack dient dazu, darin zu schlafen, doch trotzdem werden verschiedene Schlafsäcke nach Einsatzbereich unterschieden:

  • Babyschlafsack – dient als Bettzeug für Babys und kann vor plötzlichem Kindstod schützen
  • Jugendherbergs-Schlafsack – dient der Hygiene in Jugendherbergen
  • Hüttenschlafsack – dient der Hygiene und bietet besseren Schlafkomfort in einfachen Unterkünften
  • Sommerschlafsack
  • Allround-Schlafsack und Ganzjahresschlafsack
  • Winterschlafsack und Expeditionsschlafsack

Der Jugendherbergs-Schlafsack ist zumeist rechteckig, er ist ungefüttert und besteht nur aus einfachem Stoff, zumeist aus Baumwolle. Seine einzige Funktion ist die bessere Hygiene, er kann ein Bettlaken ersetzen. Eine wärmende Funktion hat der Jugendherbergs-Schlafsack nicht, während der Hüttenschlafsack häufig bereits gefüttert ist und zusätzlich zur besseren Hygiene auch etwas wärmt. Er kann auch in warmen Sommernächten beim Zelten verwendet werden. Der Sommerschlafsack wird in wärmeren Regionen und beim Trekking im Sommer verwendet, er ist leicht gefüttert und kann nur bei Temperaturen über 10 °C verwendet werden, da er bei niedrigeren Temperaturen nicht mehr die nötige Wärme und Isolierung bietet. Der Sommerschlafsack ist preiswert, er ist pflegeleichter als Ganzjahresschlafsäcke, Allroundschlafsäcke, Winterschlafsäcke und Expeditionsschlafsäcke. Von dem Begriff Ganzjahresschlafsack oder Allroundschlafsack sollten Sie sich nicht irritieren lassen, auch wenn diese Schlafsäcke mehr Einsatzbereiche abdecken als die Sommerschlafsäcke. Die Ganzjahres- und Allround-Schlafsäcke sind zumeist für drei Jahreszeiten geeignet, sie können bei Temperaturen im Plusbereich verwendet werden, doch eignen sie sich nicht immer für den Winter. Zumeist eignen sich diese Schlafsäcke für drei Jahreszeiten. Diese Schlafsäcke sind bereits aufwendig verarbeitet, sie verfügen über Füllkammern, die mit Kunstfasern oder Daunen gefüllt sind, und bieten schon eine gute Isolierung. In der Pflege sind diese Schlafsäcke anspruchsvoller als die Sommerschlafsäcke. Winterschlafsäcke eignen sich für Temperaturen bis minus 20 °C, sie sind mit Daunen gefüllt und bieten eine gute Isolierung. Diese Schlafsäcke sind teuer in der Anschaffung und aufwendig in der Pflege. Der Expeditionsschlafsack ist eine verbesserte Form des Winterschlafsacks, er eignet sich für Gebiete mit extremen klimatischen Bedingungen und kann teilweise für Temperaturen bis minus 40 °C verwendet werden. Er ist mit Daunen gefüllt und bietet eine hervorragende Isolierung.

Die Temperatur als wichtiges Entscheidungskriterium

Bevor Sie einen Schlafsack kaufen, sollten Sie überlegen, für welchen Einsatzbereich Sie ihn benötigen. Einen Schlafsack, der alle Einsatzbereiche abdeckt, gibt es nicht. Der Einsatzbereich ist eng mit der Temperatur verbunden, drei verschiedene Temperaturbereiche werden unterschieden:

  • Komfort-Temperatur – die unterste Temperatur, bei der eine 25-jährige Frau mit einem Körpergewicht von 60 kg und einer Körpergröße von 1,60 m noch komfortabel durchschlafen kann, ohne zu frieren
  • Limit-Temperatur – das Minimum an Temperatur, bei der ein 25-jähriger Mann mit einem Körpergewicht von 70 kg und einer Körpergröße von 1,70 m gerade noch bequem schlafen kann, ohne zu frieren
  • Extrem-Temperatur – die Temperatur, die einer 25-jährigen Frau mit einem Körpergewicht von 60 kg und einer Körpergröße von 1,60 m gerade noch das Überleben ermöglicht, bei der aber bereits ein hohes Risiko einer Unterkühlung besteht

Auf die Extrem-Temperatur sollten Sie nur achten, wenn Sie einen Expeditionsschlafsack für extreme Bedingungen kaufen möchten. Ansonsten müssen Sie die Extrem-Temperatur nicht beachten. Beim Kauf von Winterschlafsäcken, Ganzjahresschlafsäcken und Allround-Schlafsäcken sollten Sie nur die Komfort- und die Limit-Temperatur beachten. Möchten Sie einen Hüttenschlafsack kaufen, spielen die Temperaturangaben keine Rolle.

Schlafsäcke in verschiedenen Formen abhängig vom Einsatzbereich

Abhängig vom Einsatzbereich können Sie die Schlafsäcke in verschiedenen Formen wählen. Der Hüttenschlafsack ist in der Regel rechteckig, auch der Sommerschlafsack ist zumeist rechteckig. Ein Sommerschlafsack kann auch als Deckenschlafsack mit einem umlaufenden Reißverschluss oder in Ei-Form gewählt werden. Ganzjahres- und Allroundschlafsäcke müssen bessere Wärmeeigenschaften bieten, sie sind daher als Ei-Schlafsack und als Mumienschlafsack zu finden. Winter- und Expeditionsschlafsäcke werden fast immer als Mumienschlafsäcke angeboten, da sie die besten Wärmeeigenschaften bieten. Bei den Mumienschlafsäcken geht nur wenig Wärme verloren, da kein freier Raum vorhanden ist, der vom Körper erwärmt werden muss, so wie das bei den Deckenschlafsäcken und den Ei-förmigen Schlafsäcken der Fall ist.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *