Skip to main content

Amazon

Gerade im ersten Lebensjahr sind Babyschlafsäcke die bessere Alternative gegenüber einer Decke. Babyschlafsäcke werden in verschiedenen Ausstattungsvarianten und Größen angeboten, es kommt daher darauf an, den richtigen Schlafsack zu kaufen, damit er tatsächlich die entsprechenden Vorteile gegenüber einer Decke bietet. Die Schlafsäcke sind für das Babybettchen oder die Wiege geeignet, doch können sie auch im Kinderwagen verwendet werden. Für Sommer und Winter sind Babyschlafsäcke erhältlich; praktisch sind Ganzjahresschlafsäcke, da sie bei jeder Jahreszeit verwendet werden können.

Babyschlafsäcke – Vorteile gegenüber einer Decke

Gegenüber einer Decke bieten Babyschlafsäcke viele Vorteile, vor allem, wenn das Baby unruhig schläft: Das Baby kann nicht unter die Decke rutschen, die Erstickungsgefahr und damit die Gefahr des plötzlichen Kindstods ist deutlich geringer als bei einer Decke. Es kommt allerdings darauf an, dass der Schlafsack am Halsausschnitt und an den Armausschnitten nicht zu weit ist. Als Faustregel gilt, dass der Schlafsack am Halsausschnitt und an den Armausschnitten noch Platz für zwei Finger bieten sollte. Die Gefahr des plötzlichen Kindstods besteht vor allem dann, wenn sich das Baby auf den Bauch dreht. Das ist mit einem Schlafsack deutlich schwieriger als mit einer Decke. Während sich das Baby mit einer Decke freistrampeln und erkälten kann, ist das Baby im Schlafsack immer geschützt, es kann nicht auskühlen.

Für jede Größe der richtige Schlafsack

Für jede Größe ist der richtige Babyschlafsack verfügbar, Sie finden Schlafsäcke für Neugeborene und sogar für Frühchen, aber auch für Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren. Wichtig ist, dass Sie den Schlafsack niemals zu groß kaufen, denn so besteht die Gefahr des Hineinrutschens, ebenso ist der Wärmeverlust bei zu großen Schlafsäcken größer, da ein größerer Freiraum vorhanden ist, der mit der Körpertemperatur des Babys erwärmt werden muss. Sie sollten den Schlafsack niemals zum Hineinwachsen, sondern immer zum Herauswachsen kaufen; abhängig vom Alter des Babys können Sie sich an den Größenangaben orientieren:

  • 50 cm – Frühchen und Neugeborene
  • 60 cm – Neugeborene
  • 70 cm – Neugeborene und Babys bis zu einem Alter von drei Monaten
  • 80 cm – für Babys von drei bis sechs Monaten
  • 90 cm – für Babys von sechs bis zwölf Monaten
  • 110 cm – ab zwölf Monate

Sie müssen also für Ihr Baby mehrere Schlafsäcke kaufen, doch können Sie die Schlafsäcke häufig über einen längeren Zeitraum verwenden, das kommt darauf an, wie schnell Ihr Baby wächst. Verschiedene Schlafsäcke sind größenverstellbar, das ist durch Druckknöpfe im unteren Bereich und im Schulterbereich möglich. Der Schlafsack ist in der Größe richtig, wenn er im unteren Bereich noch etwa 15 cm Platz bietet. Es geht dann nicht zu viel Wärme verloren, das Baby hat genügend Bewegungsfreiheit.

Für jede Jahreszeit der richtige Babyschlafsack

Sie finden für jede Jahreszeit den passenden Schlafsack – Babyschlafsäcke sind als Sommerschlafsäcke, Winterschlafsäcke und Ganzjahresschlafsäcke verfügbar. Wird Ihr Baby im Sommer geboren, kaufen Sie einen Sommerschlafsack, den Sie dann, wenn es kühler wird, gegen einen Ganzjahresschlafsack austauschen. Ebenso können Sie, wenn das Baby im Winter das Licht der Welt erblickt, einen Winterschlafsack kaufen. Wird es dann wärmer, entscheiden Sie sich für einen Ganzjahresschlafsack, der bei jeder Jahreszeit die richtigen Eigenschaften bietet. Der Sommerschlafsack ist wirklich nur für die warme Jahreszeit geeignet, er besteht aus Baumwolle oder Jersey und ist nicht gefüttert. Er ist mit und ohne Ärmel erhältlich, die Ärmel bestehen aus dünnem Material. Der Winterschlafsack eignet sich nur für den Winter, er ist deutlich teurer als der Sommer- und der Ganzjahresschlafsack. Aufgrund des höheren Preises wird er häufig größenverstellbar angeboten. Er verfügt über Futter aus Fleece oder aus Daunen. Sehr gute Eigenschaften bieten Daunen, sie verfügen über eine gute Isolierfähigkeit, doch der Nachteil liegt darin, dass sie schwerer zu pflegen sind und viel Zeit zum Trocknen benötigen. Der Ganzjahresschlafsack kann für das ganze Jahr genutzt werden und ist so ausgestattet, dass er zu jeder Jahreszeit gute Eigenschaften bietet. Er verfügt häufig über abnehmbare Ärmel und herausnehmbares Futter, auch hier werden „mitwachsende Modelle“ angeboten. Bei einigen Modellen ist auch eine Füllung aus Klimakapseln vorhanden, die sich der Jahreszeit anpasst.

Babyschlafsäcke – was Sie beim Kauf beachten sollten

Babyschlafsäcke werden von vielen Herstellern angeboten, es ist daher nicht immer einfach, das richtige Modell zu wählen. Die Größe spielt eine wichtige Rolle, darüber hinaus ist es ganz wichtig, dass sich am Babyschlafsack keine Bänder wegen der Gefahr der Strangulation und keine Knöpfe wegen der Gefahr des Abreißens oder Verschluckens befinden. Ein Reißverschluss ist praktisch und erleichtert das Anziehen, er sollte allerdings nickelfrei sein. Um Verletzungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Reißverschluss über einen Schutz aus Stoff verfügt. Einige Babyschlafsäcke sind mit einem Rundumreißverschluss ausgestattet, sie lassen sich besonders leicht anziehen und können auch als Wickelunterlage genutzt werden. Wichtige Kriterien für den Kauf sind

  • leichtes An- und Ausziehen
  • gute Passform
  • hautfreundliches Material
  • gute Pflegeeigenschaften

Das An- und Ausziehen wird mit einem Reißverschluss, der bis nach unten zu öffnen ist, erleichtert. Der Schlafsack sollte im oberen Bereich nicht zu weit sein, während er gerade bei Babys, die unruhig schlafen und sich im Schlaf viel bewegen, im unteren Bereich etwas weiter sein darf. Ganz wichtig ist, dass das Material gute Trageeigenschaften bietet – die meisten Babyschlafsäcke bestehen aus Baumwolle oder Jersey. Verschiedene Schlafsäcke wurden aus Bio-Baumwolle gefertigt, die frei von Schadstoffen ist und auf umweltfreundliche Weise hergestellt wurde. Einige Hersteller haben schon an Babys mit Neurodermitis und mit Allergien gedacht, sie bieten Schlafsäcke aus besonders hautfreundlichen Materialien an. Schlafsäcke aus synthetischem Material mögen zwar pflegeleichter sein als Modelle aus Baumwolle, doch ist Baumwolle als Naturmaterial den Modellen aus synthetischem Material immer vorzuziehen. Auf gute Pflegeeigenschaften kommt es an, denn schnell kann die Windel auslaufen, auch Speichel und Speisereste müssen aus dem Schlafsack entfernt werden. Sie sollten zwei Schlafsäcke kaufen, damit der Schlafsack immer gewechselt werden kann, wenn er verschmutzt ist. Verschiedene Modelle lassen sich bei 40 °C waschen, doch noch besser ist, wenn der Schlafsack bei 60 °C gewaschen werden kann. Damit der Schlafsack schnell wieder benutzt werden kann, sollte er sich auch für den Wäschetrockner eignen. Daunenschlafsäcke für den Winter bieten zwar gute Trage- und Wärme-Eigenschaften, doch sind sie deutlich schwerer zu pflegen, da sie viel Zeit zum Trocknen brauchen.

Babyschlafsack mit oder ohne Ärmel kaufen?

Ob Sie einen Babyschlafsack mit oder ohne Ärmel kaufen, ist Ihre Entscheidung. Auch Sommerschlafsäcke werden mit Ärmeln angeboten, sie verfügen über Ärmel aus dünnem Material. Im Sommerschlafsack mit Ärmeln muss Ihr Baby nichts weiter als ein Hemdchen und eine Windel tragen. Im umgekehrten Fall werden Winterschlafsäcke und Ganzjahresschlafsäcke ohne Ärmel oder mit herausnehmbaren Ärmeln angeboten, in den Schlafsäcken ohne Ärmel muss das Baby ein Jäckchen mit Ärmeln tragen.

Fazit zu Babyschlafsäcken

Babyschlafsäcke sind viel vorteilhafter als eine Decke, denn sie vermeiden Überhitzungen, auch die Erstickungsgefahr, so wie es bei einer Decke der Fall ist, besteht nicht, da das Baby nicht unter die Decke rutschen und sich auch nicht auf den Bauch drehen kann. Das Baby kann nicht auskühlen, da es sich nicht freistrampeln kann. Wichtig ist, dass Sie den Schlafsack immer entsprechend der Größe des Babys wählen, daher müssen Sie im Laufe der Zeit mehrere Schlafsäcke kaufen. Beim Kauf kommt es auf eine gute Passform und gute Trageeigenschaften an, damit der Schlafsack wirklich alle seine Vorzüge bietet.